"Gewusst wie" ist Teil des Erfolges von Change Makern. Hier gibt es nützliche Infos.

Grundlagen zur Initiative "Schritt für Schritt zur nachhaltigen Organisation"

Die Initiative nutzt theoretische Grundlagen aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Theologie und Change Management, dies sind u.a.:
» Die allgemeine Nachhaltigkeitsdefinition (siehe unten)
» das Konzept der Integralen Mission (vgl. Infos hier)
» Die Matrix aus ökolog. Fussabdruck und Human Development Index, die Human Development Initiative des Global Footprint Networks.

Dabei entstehen auch neue Ansätze, die wir erproben und diskutieren, z. B.:
» Die Pyramide nachhaltiger Organisationen

Allgemeines zu nachhaltigem Management

 

Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Dies wird ein wichtiger Bezugsrahmen für die Innen und Aussenpolitik der Schweiz in den kommenden Jahren sein. Auch Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft sind aufgefordert, mitzuwirken. Damit geht die Agenda 2030 alle an. Doch worum geht es?

Überblick in Kürze

Offizielle Dokumente

Quellen für weitere Infos

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit will die drei Dimensionen Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft in Einklang bringen. Ebenfalls sollen die zwei Perspektiven der Gerechtigkeit "Nord - Süd" und "heute - morgen" berücksichtigt werden.

» Definition des Bundes
» Nachhaltige Entwicklung in der Schweiz:
   Definitionen + Wegweiser

Nachhaltigkeit als Führungsstil

Nachhaltigkeit hat Konjunktur in der gesellschaftlichen Diskussion. Gefragt ist insbesondere ein Führungsstil, der sich nicht nur an ökonomischen Werten, sondern auch sozialen und umweltbezogenen orientiert. Eine Broschüre zeigt interessierten Führungskräften auf, worauf es ankommt.

» Leitfaden „Nachhaltigkeit braucht Führung
   (vom dt. Umweltministerium)