"Nachhaltigkeit (er)leben"

Eine nachhaltige Konferenzausrichtung ist uns wichtig - deshalb fokussieren wir uns auch in diesem Jahr wieder auf 10 Aspekte, die uns bei der Umsetzung der StopArmut-Konferenz wichtig sind.

Machen Sie mit und tragen Sie bei zu einer nachhaltigen Konferenz! Auch dieses Jahr wird Renercon unseren CO2-Fussbabdruck kompensieren. Herzlichen Dank!

In 10 Schritten zu einer nachhaltigen Konferenz

1) Mit Nachhaltigkeitsbildung Gutes tun

Die Nachhaltigkeitsbildung ist die Rechtfertigung der Konferenz. Eine langfristige Wirkung wird gestützt durch ganzheitliche Wissensvermittlung an der Konferenz und  Angebote über die Konferenz hinaus.

Bitte mitwirken:

  • Info-, Mitmach- und Aktivierungsangebote für Teilnehmende
  • Info zur Engagementsmöglichkeiten nach der Tagung anbieten



2) Gemeinsam reisen = Begegnung unterwegs + gerechte Ressourcennutzung

Die An- und Abreise ist das dominierende Thema in der Umweltbilanz der StopArmut-Konferenz. Der Individualverkehr trägt deutlich zum Klimawandel bei – Bahn und Fahrgemein-
schaften sind dagegen umwelt-
schonend und stärken das Gemeinschaftserlebnis von Tür zu Tür.

Bitte mitwirken:

  • Zur Tagung mit dem ÖV anreisen und andere ebenfalls dazu motivieren.
  • Nach Möglichkeit Reisen in der Vorbereitung einschränken (Telefon/Skype nutzen).

3) Guten Tag - lecker und fair verpflegt

Gutes Essen gehört zu einer guten Tagung. Essen hält Leib und Seele zusammen, verbindet Menschen und kann darüber auch Konfliktpotenzial im Weltsüden entschärfen - durch eine vegetarische bio- faire Verpflegung.

Bitte mitwirken:

  • Nachhaltiges Sandwichbuffet mit Info zu Klimaschutz und sozialer Gerechtigkeit anbieten.
  • Foodwaste vermeiden (Reste als Reiseproviant anbieten).
  • Regional, saisonal, fair, ökologisch, verpackungsarm einkaufen.

4) Angenehmes Tagungsklima – zu welchem Preis?

Die Wahl des Tagungsortes bestimmt weitgehend, wie gut oder schlecht die Ressourceneffizienz der Tagung in puncto Energie ist. Der Energiestandard der Gebäude und Infrastruktur ist dafür ausschlaggebend. Variabel sind nur symbolische Massnahmen.

Bitte Mitwirken:

  • Auf energiearme Varianten im eigenen Aufgabenbereich achten.



5) Wenn schon Abfall, dann richtig recycliert

Die Schweiz ist Abfall-Weltmeister. An der Konferenz wollen wir gegensteuern. Denn „Abfall vermeiden“ lässt mehr Ressourcen für andere übrig. Ausserdem ist die korrekte Abfall-trennung eine wahre Integrationsleistung.

Bitte mitwirken:

  • Schon in der Planung - wenn machbar - abfallarme Varianten bevorzugen.
  • korrekt entsorgen und nach Möglichkeit recyklen.



6) Verantwortlicher Einkauf = gute Arbeit in der Lieferkette fördern

In vielen Produkten, ohne die die Konferenz nicht möglich ist, stecken Rohstoffe und Dienst-
leistungen aus einer globalen Lieferkette. Sozial- und Umweltstandards sind dabei nicht immer gewährleistet. Produktwahl und Gespräche mit Lieferanten sind eine Möglichkeit Fairness und Transparenz zu fördern. Mehr Infos z.B. im Info-Flyer zur Beschaffung.

Bitte mitwirken:

  • Beim Einkaufen nach Umwelt- Sozialstandards in der Lieferkette fragen.
  • Produkte mit Labeln und Firmen mit Umwelt- und Sozialstandards bevorzugen.

7) Integeres Konferenzmanagement = rechtschaffen, unbestechlich und transparent

Unfrieden, Gewalt und Krieg sind häufig gestützt durch undurchsichtige Geld- und Machtge-schäfte sowie Vetternwirtschaft / Günstlingswirtschaft. In der Konferenzorganisation wollen wir im Kleinen den Blick dafür schärfen, was korrektes Verhalten bedeutet.

Bitte mitwirken:

  • Erklärung zur integren Konferenzorganisation beherzigen (siehe unten).
  • Bei Verdacht auf Veruntreuung etc. in der Konferenzorganisation, bitte an die Ombudstele wenden (Ehrenkodex SEA, Josefstrasse 32, 8005 Zürich, Telefon 043 344 72 00, info(at)ehrenkodex.ch).

8) Gesund und munter in der Vorbereitung und an der Konferenz

Wichtig für eine gelungene Konferenz ist, dass alle an der Veranstaltung sicher sind und im Notfall angemessen reagieren. Auch Mitwirkende sollen die Konferenz geniessen können.

Bitte mitwirken:

  • Bitte sich gabenorientiert einbringen, aber nicht überfordern!
  • Stolperstellen an der Konferenz vermeiden (Kabel fix verlegen, Stufen kennzeichnen...).
  • Fluchtwege und Erste Hilfe Standort kennen, Teilnehmenden den Weg weisen.



9) Gleiche Chancen für alle

Armut lindern fängt damit an, allen gleiche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen - egal ob Mann oder Frau oder in welcher Kultur verwurzelt.

Bitte mitwirken:

  • In der Kommunikation auf männliche/ weibliche Formen achten.
  • Wo Frauen unterrepräsentiert sind, diese gezielt zum Engagement einladen.

10) Geld kontrolliert nutzen

Die Offenlegung der Finanzen ist ein wichtiger Beitrag zur integren Konferenzorganisation und zur nachhaltigen Einkaufspolitik. Mehr Infos z.B. im Info-Flyer "Korruption/ Bestechung".