Agenda

Hier erhalten Sie einen Überblick auf kommende Veranstaltungen von StopArmut und anderen Organisationen mit ähnlichen Zielen.

Wenn Sie eine Veranstaltung anmelden möchten, füllen Sie bitte das Eingabeformular hier aus.

13
Nov
-
24
Nov
19:30 - 21:30
Sweatshop - Deadly Fashion (Junges Theater Basel)
Basel
13
Nov
-
24
Nov

WAS:


Die millionenfach gestreamte norwegische Webserie „Sweatshop – Deadly Fashion“ begleitet drei junge ModebloggerInnen in die Textilfabriken von Phnom Penh und stellt die gutaussehenden und trendbewussten Twens vor die Frage, welche Verantwortung sie als junge Privilegierte einer Industrienation zu tragen haben, angesichts des ignorierten Leids Gleichaltriger in den Schwellenländern. Basierend auf Motiven der Serie entwickelte Sebastian Nübling gemeinsam mit jugendlichen DarstellerInnen des jungen theater basel und dem Ensemble des Schauspielhauses Zürich ein Theaterstück über die Welt vor und hinter dem schillernden Catwalk und fragt nach den Zusammenhängen von Sexyness, Gier und Produktionsketten eines Systems, das uns innert weniger Jahre zu Abhängigen gemacht hat.

 

Eine surreale Wanderung ins Herz der Finsternis der globalisierten Modeindustrie.

 

Ein Projekt mit Texten von Güzin Kar, Lucien Haug & Ensemble Koproduktion junges theater basel mit Schauspielhaus Zürich und Kaserne Basel.

 

WANN:


Di 13.11.2018 19.30

Mi 14.11.2018 19.30

Do 15.11.2018 19.30

Fr 16.11.2018 19.30

Sa 17.11.2018 19.30

Di 20.11.2018 19.30

Mi 21.11.2018 19.30

Do 22.11.2018 19.30

Fr 23.11.2018 19.30

Sa 24.11.2018 19.30

 

WO:

Vorstellungen in der Reithalle der Kaserne Basel

Klybeckstr 1b

4058 Basel

 

TICKETS:


Reservation & Infos: jungestheaterbasel.ch / kaserne-basel.ch

Basel
24
Nov
09:00 - 17:00
Changemaker-Kurs Basel
Basel
24
Nov
-

 

Kurzbeschrieb:


Der Change Maker- Seminartag vermittelt Grundlagen für einen verantwortungsvollen Lebensstil und zeigt Möglichkeiten auf, wie sich Christinnen und Christen für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft einsetzen können.

 

Dozenten:


Frieder Boller ist Theologe, Pastor der Mennonitengemeinde München und Gastdozent am Bildungszentrum Bienenberg. Sich von Jesus Christus bewegen lassen bewegt ihn. Weil der mit seinem Leben und seiner Lehre Gott verkörpert hat wie kein anderer. Deshalb redet Frieder Boller einer Theologie des Friedens, der Versöhnung und der Gerechtigkeit das Wort - und wie wir das ermutigt mit Leben füllen so gut wir können. Weil Gott uns an seinem Wirken in dieser Welt beteiligen will.

 

Peter Seeberger ist Theologe, Leiter von StopArmut und im Netzwerk Micah Global engagiert. Er hat zwölf Jahre in Burkina Faso / Afrika gelebt, Pastoren ausgebildet und Projekte zur Armutsbekämpfung umgesetzt. Er ist noch immer in Westafrika unterwegs und entwickelt zusammen mit einheimischen Persönlichkeiten aus Kirche, Wirtschaft und Entwicklung Strategien zur Armutsbekämpfung.

 

Inhalte:


Am Morgen beschäftigen wir uns mit dem Matthäusevangelium und entdecken eine neue Tiefe des Missionsbefehls, der sowohl Proklamation wie auch Demonstration des Evangeliums einschliesst. Daran anschliessend wenden wir uns dieser Welt mit ihren grossen gesellschaftlichen Herausforderungen zu. Wir entdecken, wie die Gemeinde gesellschaftsverändernd handeln kann, insbesondere in Bezug auf die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Vereinten Nationen. Der Nachmittag ist ganz für die Entwicklung eines praktischen Change Maker Projekts reserviert. Wir entdecken was es für Möglichkeiten gibt unsere Gesellschaft gerechter und nachhaltiger zu gestalten. Am Ende des Tages erhalten aller TeilnehmerInnen ein Change Maker Zertifikat.

 

Treffpunkt:


Gellertkirche Basel

Christoph Merian-Platz 5

4052 Basel

 

Seminarkosten (inklusive Mittagessen und Pausenverpflegung):


75.- für Erwachsene

55.- für Gemeindemitglieder

45.- für Studenten & Studentinnen, AHV/IV

 

weitere Infos hier

Basel
24
Nov
09:00 - 16:30
ökumenische Herbsttagung
Eventfabrik Bern
24
Nov
-

Beschreibung:

Solidarität 4.0 Die Digitalisierung wird als vierte industrielle Revolution gefeiert oder gefürchtet. Unter dem schönen Deckmantel der vermehrten Vernetzung und weltweiter Kommunikation, beschleunigen sich Ungleichheit und ungerechte Verteilung von Ressourcen. Die Individualisierung wird technisch vorangetrieben. Gesellschaften drohen in vielfältigste Modelle von Lebenswelten, in private Selbstoptimierungsprogramme und Sinnkonstrukte zu zersplittern. Industrie 4.0 braucht auch eine Solidarität 4.0! Die diesjährige Herbsttagung gibt Gelegenheit, sich über die Solidarität der Gegenwart und Zukunft auszutauschen. Viele Gruppen und Bewegungen sind auf der Suche einem solidarischen und - in Solidarität mit zukünftigen Generationen - nachhaltigen Leben.

 

Gemeinsam forschen wir mit ihnen nach neuen Formen solidarischen Handelns für unsere Zeit.Wir folgen den Interessen und Fragestellungen der Teilnehmenden und nutzen damit die Ideen und das Wissen der Grossgruppe. Zu diesem Zweck setzen wir Elemente der Open Space-Methodik ein. Bereits im Vorfeld wie auch ime rsten Teil der Tagung können kurz und präzis formulierte Themen oder Anliegen rund um Solidarität 4.0 eingebracht werden.

 

Mit Inputs von Thomas Gröbly (Dozent für Ethik und Nachhaltigkeit an der Fachhochschule Nordwestschweiz), Fabian Bracher (Gründungsmitglied und Vereinspräsident der Organisation 'One Happy Family'), Nicole Stolz (Caritas Schweiz) und Marc Schiess (Co-Präsident Operation Libero Bern).

 

Auf einem vielfältigen Markt der Möglichkeiten werden Initiativen, Projekte und Ideen präsentiert, die Beispiele sind für solidarisches Handeln. Ausserdem machen wir uns gemeinsam auf Lösungssuche.

 

 

Ort:

Eventfabrik Bern Fabrikstrasse 12 Bern

 

 

Kosten:

Pauschalpreis (inkl. Verpflegung und Getränke) CHF 30.- / Studierende und Arbeitslose CHF 15.

 

 

Anmeldung:

Bis spätestens 14. November 2018. Per Post oder per E-Mail an oeme@refbejuso.ch. Bitte geben Sie an: Name, Organisation, Adresse, E-Mail, Funktion in der Pfarrei oder Kirchgemeinde, Essen: ja/nein

Eventfabrik Bern
12
Jan
09:00 - 17:00
Changemaker-Kurs Winterthur
Winterthur
12
Jan
-

Kurzbeschrieb:


Der Change Maker- Seminartag vermittelt Grundlagen für einen verantwortungsvollen Lebensstil und zeigt Möglichkeiten auf, wie sich Christinnen und Christen für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft einsetzen können.

 

Dozenten:


Frieder Boller ist Theologe, Pastor der Mennonitengemeinde München und Gastdozent am Bildungszentrum Bienenberg. Sich von Jesus Christus bewegen lassen bewegt ihn. Weil der mit seinem Leben und seiner Lehre Gott verkörpert hat wie kein anderer. Deshalb redet Frieder Boller einer Theologie des Friedens, der Versöhnung und der Gerechtigkeit das Wort - und wie wir das ermutigt mit Leben füllen so gut wir können. Weil Gott uns an seinem Wirken in dieser Welt beteiligen will.

 

Peter Seeberger ist Theologe, Leiter von StopArmut und im Netzwerk Micah Global engagiert. Er hat zwölf Jahre in Burkina Faso / Afrika gelebt, Pastoren ausgebildet und Projekte zur Armutsbekämpfung umgesetzt. Er ist noch immer in Westafrika unterwegs und entwickelt zusammen mit einheimischen Persönlichkeiten aus Kirche, Wirtschaft und Entwicklung Strategien zur Armutsbekämpfung.

 

Inhalte:


Am Morgen beschäftigen wir uns mit dem Matthäusevangelium und entdecken eine neue Tiefe des Missionsbefehls, der sowohl Proklamation wie auch Demonstration des Evangeliums einschliesst. Daran anschliessend wenden wir uns dieser Welt mit ihren grossen gesellschaftlichen Herausforderungen zu. Wir entdecken, wie die Gemeinde gesellschaftsverändernd handeln kann, insbesondere in Bezug auf die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Vereinten Nationen. Der Nachmittag ist ganz für die Entwicklung eines praktischen Change Maker Projekts reserviert. Wir entdecken was es für Möglichkeiten gibt unsere Gesellschaft gerechter und nachhaltiger zu gestalten. Am Ende des Tages erhalten aller TeilnehmerInnen ein Change Maker Zertifikat.

 

Treffpunkt:


FEG @ Gate27

Theaterstrasse 27b

8400 Winterthur

 

Seminarkosten (inklusive Mittagessen und Pausenverpflegung):


75.- für Erwachsene

55.- für Gemeindemitglieder

45.- für Studenten & Studentinnen, AHV/IV

 

 

weitere Infos hier

Winterthur
12
Jan
14:00 - 17:00
Frauenkleider-Tauschbörse
Gellertkirche Basel
12
Jan
-

Am 12. Januar findet wieder die jährliche Frauenkleider-Tauschbörse der Gellertkirche statt. Bring deine Kleider, Schuhe, Accessoires mit und geh mit neuen Schnäppchen nach Hause. Während dem Kleidertausch gibt es die Möglichkeit sich mit Kuchen und Kaffee zu verpflegen. Alle sind herzlich eingeladen!

 

Wo:

Gellertkirche Basel

Christoph Merian-Platz, 4052 Basel

Gellertkirche Basel
28
Jan
19:30 - 21:30
Sitzung Regionalgruppe Winterthur
Winterthur
28
Jan
-

Die Regionalgruppe Winterthur trifft sich zu einer weiteren Sitzung. Interessenten sind herzlich eingeladen.

 

Ort

Büelhofstrasse 25, 8405 Winterthur

 

melde dich hier

 

 

 

Winterthur
07
Feb
18:00 - 22:00
"The True Cost" - Filmabend mit Podiumsdiskussion
Gellertkirche Basel
07
Feb
-

Am 7. Februar 2019 werden wir, in der Gellertkirche Basel, den Film "The True Cost" zeigen. Eine sehr inspirierende und bewegende Dokumentation über die Modeindustrie, die einen zum Nachdenken bringt.

 

Wenn dir Fair Fashion ein Anliegen ist, verpasse auf keinen Fall diesen Event!

 

Trailer gibts hier.

Gellertkirche Basel
16
Feb
09:00 - 17:00
Changemaker-Kurs Bern
Bern
16
Feb
-

Kurzbeschrieb:


Der Change Maker- Seminartag vermittelt Grundlagen für einen verantwortungsvollen Lebensstil und zeigt Möglichkeiten auf, wie sich Christinnen und Christen für mehr Gerechtigkeit in der Gesellschaft einsetzen können.

 

Dozenten:


Frieder Boller ist Theologe, Pastor der Mennonitengemeinde München und Gastdozent am Bildungszentrum Bienenberg. Sich von Jesus Christus bewegen lassen bewegt ihn. Weil der mit seinem Leben und seiner Lehre Gott verkörpert hat wie kein anderer. Deshalb redet Frieder Boller einer Theologie des Friedens, der Versöhnung und der Gerechtigkeit das Wort - und wie wir das ermutigt mit Leben füllen so gut wir können. Weil Gott uns an seinem Wirken in dieser Welt beteiligen will.

 

Peter Seeberger ist Theologe, Leiter von StopArmut und im Netzwerk Micah Global engagiert. Er hat zwölf Jahre in Burkina Faso / Afrika gelebt, Pastoren ausgebildet und Projekte zur Armutsbekämpfung umgesetzt. Er ist noch immer in Westafrika unterwegs und entwickelt zusammen mit einheimischen Persönlichkeiten aus Kirche, Wirtschaft und Entwicklung Strategien zur Armutsbekämpfung.

 

Inhalte:


Am Morgen beschäftigen wir uns mit dem Matthäusevangelium und entdecken eine neue Tiefe des Missionsbefehls, der sowohl Proklamation wie auch Demonstration des Evangeliums einschliesst. Daran anschliessend wenden wir uns dieser Welt mit ihren grossen gesellschaftlichen Herausforderungen zu. Wir entdecken, wie die Gemeinde gesellschaftsverändernd handeln kann, insbesondere in Bezug auf die nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) der Vereinten Nationen. Der Nachmittag ist ganz für die Entwicklung eines praktischen Change Maker Projekts reserviert. Wir entdecken was es für Möglichkeiten gibt unsere Gesellschaft gerechter und nachhaltiger zu gestalten. Am Ende des Tages erhalten aller TeilnehmerInnen ein Change Maker Zertifikat.

 

Treffpunkt:

Vineyard Bern @ 4. Stock Bistro

Kornhausplatz 18

3011 Bern

 

Seminarkosten (inklusive Mittagessen und Pausenverpflegung):


75.- für Erwachsene

55.- für Gemeindemitglieder

45.- für Studenten & Studentinnen, AHV/IV

 

 

weitere Infos hier

Bern