Gemeinsam Fasten für die Umwelt!

Während der Fastenzeit 2018, also vom 14. Februar bis zum 29. März kannst du deinen eigenen Verbrauch reduzieren und Menschen im globalen Süden unterstützen. Mach mit beim Klimafasten 2018, denn: Dein Verzicht – ein Gewinn für andere!

Warum Klimafasten?

Die gegenwärtige Umweltkrise lässt sich nicht allein mit technischen Errungenschaften lösen. Es ist vielmehr eine Krise in der Beziehung zwischen dem Menschen und der Schöpfung. Nehmen wir uns 40 Tage, die Schöpfung wieder neu zu entdecken und dem Schöpfer die Ehre dafür zu geben.

Hier geht es zum Klimafasten!

 

“Ein Fasten, das mir gefällt, sieht anders aus: Schafft jede Art von Unterdrückung ab! Teilt euer Brot mit den Hungrigen. Helft, wo ihr könnt und verschliesst eure Augen nicht vor den Nöten eurer Mitmenschen!” Gott in der Bibel (Jesaja 58, 7)

 

 

Ein Gewinn für andere!

Wir spenden bis zu zehn Solaröfen an das Projekt Promosol der Evangelischen Mission im Tschad, je nachdem wie gross unser gesamter Verzicht sein wird.

Die Evangelische Mission im Tschad ist wie StopArmut Teil des Verbandes Interaction. Interaction ist das Kompetenzzentrum der Schweizerischen Evangelischen Allianz SEA für Entwicklungszusammenarbeit, Nothilfe und Sensibilisierung.

 

Eine von StopArmut koordinierte Aktion, unterstützt von Grüner Fisch und AKU.