Herzlich Willkommen zur 10. StopArmut-Konferenz!

Der globale Klimawandel ist die aktuell umfassendste Bedrohung der natürlichen Ökosysteme und des Lebensraumes für den Menschen und trifft jene am härtesten, die am wenigsten dazu beigetragen haben: Arme Menschen im Globalen Süden. Für viele ist der Klimaschutz deshalb auch eine Frage der Gerechtigkeit.

17. November 2018 in Winterthur

Wir sind aufgefordert, zu Gottes Schöpfung Sorge zu tragen und Armut zu lindern. Die StopArmut-Konferenz 2018 informiert und zeigt anhand der folgenden 3 Schwerpunkte Handlungsmöglichkeiten auf:

Mein Lebensstil: Welche Auswirkungen hat mein Lebensstil aufs Klima? Welcher Lebensstil fördert Gerechtigkeit?

Meine (Kirch-)Gemeinde: Als Kirchen prägen wir die Gesellschaft. Wie sieht eine klimagerechte Gemeinde und Verkündigung aus?

Mein politisches Engagement: Das Parlament spricht sich für das Pariser Klimaabkommen und eine CO2-Reduktion um 50% aus. Welcher Handlungsbedarf ergibt sich daraus auf nationaler, kantonaler und kommunaler Ebene?

Anmelden, Aussteller, Flyer

Anmeldungen sind ab August 2018 möglich, Aussteller für das "Dorf der Möglichkeiten" können sich ab sofort anmelden. Die Konferenzlokalität Gate27 in Winterthur befindet sich unmittelbar neben dem Bahnhof und kann in wenigen Minuten bequem zu Fuss erreicht werden. Die Save-the-Date-Flyer können ab sofort unter info(at)stoparmut.ch bestellt werden.

Eine von der Schweizerischen Evangelischen Allianz verantwortete und von StopArmut koordinierte Konferenz.

Es erwartet Sie:

• Praxisnahe Referate
• Biblische Perspektive zum Thema
• 12 Workshops
• „Dorf der Möglichkeiten“ mit 20 Organisationen
• Ressourcenschonende Verpflegung
• Vernetzungs- und Austauschmöglichkeiten

Wir danken dem Goldsponsor!

Trägerorganisationen

Goldsponsoren

Silbersponsoren

Bronzesponsoren

 

Medien-Partner

Die StopArmut-Konferenz "Klima-Gerechtigkeit" ist die zehnte ihrer Art. Stöbern Sie in den Referaten, Workshops und Fotos vorhergehender Konferenzen in unserem Archiv.