Home

StopArmut ruft Menschen in der Schweiz auf sich für eine gerechtere und barmherzigere Welt einzusetzen. Sie ist eine durch den Verband INTERACTION verantwortete Kampagne der Schweizerischen Evangelischen Allianz. StopArmut ist Teil der Kampagne Micah Global und beruft sich auf die 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung der UNO sowie den Vers Micha 6,8 aus der Bibel:

„Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.“ (Die Bibel, Micha 6,8)

News

Dank veganer Suppe und ÖV konnte die StopArmut-Konferenz 2018 eine gute CO2-Bilanz aufweisen. Insgesamt wurden “nur” 3.42t CO2 verbraucht. Bei 330 Teilnehmenden kommt dies auf 10.37t CO2 pro Person zu stehen. Dies liegt somit deutlich unter dem Schnitt von 12-45kg CO2/Person nach der Empfehlung von AKU. Gemäss deren Kriterien weiterlesen

Während der Fastenzeit vom 6. März bis zum 20. April 2019 kannst du deinen eigenen CO2-Ausstoss reduzieren und zu einer schöneren Welt beitragen. Mach mit, denn: Dein Verzicht – ein Gewinn für andere! Wähle aus den Kategorien Ernährung, Energie, Mobilität und Ressource deine persönlichen Fastenziele aus.
Jetzt registrieren!

Die StopArmut-Konferenz 2018 ist Geschichte. Ein Highlight war die Übergabe unserer Deklaration für mehr Klimagerechtigkeit an EVP-Nationalrat Nik Gugger, der sie dann in Bern der Umweltministerin Doris Leuthard übergeben konnte. Diese Botschaft aus christlichen Kreisen ist wichtig und zeigt, dass die Schweizer Bevölkerung konkrete Schritte zum Schutz des weltweiten Klimas fordert. Rückblick StopArmut-Konferenz 2018

Bleibe informiert über StopArmut und abonniere unseren Newsletter!