StopArmut ruft Menschen in der Schweiz auf sich für eine gerechtere und barmherzigere Welt einzusetzen. Sie ist eine durch den Verband INTERACTION verantwortete Kampagne der Schweizerischen Evangelischen Allianz. StopArmut ist Teil der Kampagne Micah Global und beruft sich auf die 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung der UNO sowie den Vers Micha 6,8 aus der Bibel:

„Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.“ (Die Bibel, Micha 6,8)

Toplinks

   Konferenz 2019
   Regionalgruppen
   Agenda
   Shop
   Spenden

News

Die weltweite Lausanner Konsultation zum Schutz der Schöpfung und des Evangeliums hat vor über sechs Jahren die gesamte Kirche zum Handeln aufgerufen. Aus aktuellem Anlass gibt die Schweizerische Evangelische Allianz SEA die ins Deutsche übersetzte Stellungnahme inhaltlich unverändert, aber grafisch leicht aufgefrischt neu heraus.

Zur Stellungnahme

Wie kann unser Planet nachhaltig ernährt werden? Wir sind aufgefordert, zu Gottes Schöpfung Sorge zu tragen und so den Lebensraum auch für künftige Generationen zu sichern. Gemeinsam haben wir die Möglichkeit, in eine nachhaltige Entwicklung unserer Erde zu investieren und Hunger zu beenden.

Mehr Infos

Gute CO2-Bilanz an Konferenz 

Dank veganer Suppe und ÖV konnte die StopArmut-Konferenz 2018 eine gute CO2-Bilanz aufweisen. Insgesamt wurden “nur” 3.42t CO2 verbraucht. Bei 330 Teilnehmenden kommt dies auf 10.37t CO2 pro Person zu stehen. Dies liegt somit deutlich unter dem Schnitt von 12-45kg CO2/Person nach der Empfehlung von AKU. Gemäss deren Kriterien...weiterlesen

Bleibe informiert über StopArmut und abonniere unseren Newsletter!