StopArmut ruft Menschen in der Schweiz auf sich für eine gerechtere und barmherzigere Welt einzusetzen. Sie ist eine durch den Verband INTERACTION verantwortete Kampagne der Schweizerischen Evangelischen Allianz. StopArmut ist Teil der Kampagne Micah Global und beruft sich auf die 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung der UNO sowie den Vers Micha 6,8 aus der Bibel:

„Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.“ (Die Bibel, Micha 6,8)

News

Hat der Schrei der Durstigen und Hungrigen am anderen Ende der Welt tatsächlich etwas mit meinem Leben zu tun? Die Sensibilisierungskampagne «StopArmut» fordert mit dem neu herausgegebenen Kurs «Just People» heraus, sich den grossen globalen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit zu stellen.

 

 

weiter lesen...

 

 

 

Verschoben, aber nicht aufgehoben: Die 12. StopArmut-Konferenz kann coronabedingt nicht wie geplant im November stattfinden. Das Thema «Wasser – Durst nach Gerechtigkeit» wird aber auch im Frühling 2021 unverändert aktuell sein, zumal die Pandemie deutlich vor Augen geführt hat, wie wichtig die Verfügbarkeit von Wasser ist. Am 13. März in der FCG Aarau wird die Frage der gerechten Verteilung des lebenswichtigen Guts im Fokus stehen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren, wie sie auf individueller und gesellschaftlicher Ebene Teil der Lösung werden können.

 

 

 Mehr erfahren...

Weder sauberes Wasser noch Seife, geschweige denn Desinfektionsmittel, und schon gar keine Versicherung für wirtschaftliche Einbussen: Die meisten Menschen in armen Ländern sind dem Coronavirus und den Folgen der Pandemie schutzlos ausgeliefert.

Als nationaler Dachverband von 38 christlichen Hilfswerken lanciert INTERACTION einen kollektiven Aufruf für die Unterstützung Tausender von Menschen, die besonders stark von Covid-19 betroffen sind.

 

 Mehr erfahren...

Bleibe informiert über StopArmut und abonniere unseren Newsletter!