Produkteführer - fair kleiden

Welche Firmen und Marken sind empfehlenswert? Für ein paar Produkte und Dienste gibt es Leitfäden. Diese sammeln wir hier für Sie.

Infos

Kleiderfirmen und -marken

Bewertung der Erklärung von Bern (jetzt Public Eye) als App und Minibroschüre zum Fair-Trade-Engagement von Firmen in der Textilindustrie - von Benetton bis Zimtstern.


Kleiderfirmen und -marken

Die englischsprachige Website der FairWear Foundation publiziert Auditberichte und Bewertungen zu einzelnen Firmen und bekannten Marken der Bekleidungsindustrie. Massstab sind die Standards der FairWear Foundation.

Outdoorfirmen

25 Firmen, die Funktionalbekleidung herstellen, wurden 2012 zu Sozialstandards in der Lieferkette befragt. Die Clean Clothes Campaign und Erklärung von Bern (jetzt Public Eye) bewerten und publizieren die Ergebnisse anschaulich.


Berufsbekleidung

27 Firmenporträts und Ampel-Bewertung zu Transparenz, Sozialstandards und Arbeitsrechten in der Lieferkette. Diese helfen, nachhaltig agierende Lieferanten auszuwählen. Grundlage ist eine Befragung der Firmen von Erklärung von Bern (jetzt Public Eye) und Clean Clothes Campaign in 2012.

Labels

Labelinfo

Die Plattform Labelinfo.ch ist eine Suchmaschine, die Orientierung im Labeldjungle bietet. Sowohl für reine Herkunftslabel, wie auch für faire oder ökologische Label.


wikiproducts

Einen Überblick für Fair Trade Mode Labels bietet wikiproducts. Aufgeführt sind über 80 Mode-Marken.

Initiative

  • Das internationale Kampagnen-Netzwerk der Clean Clothes Campaign (CCC) erhöht mit Unterstützung der Konsumenten und Konsumentinnen den Druck auf grosse Markenfirmen und Verteiler, Textilien fair und sauber zu produzieren. 
  • Firmenbewertung der Erklärung von Bern (jetzt Public Eye): Bewertung von Firmen und Marken von Benetton bis Zimtstern hinsichtlich ihrer Fair Trade Bemühungen
  • FairWear Foundation (englisch): unabhängige Stiftung, die faire Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie überwacht