Workshop Übersicht

Hier finden Sie Kurzbeschreibungen zu den Workshops und deren Referentinnen und Referenten.

Workshop-Session 1 (14.00h-15.00h)

#1 - Können Sonnenkocher die Abholzung im Tschad stoppen?

Andreas und Irène Zurbrügg, Evangelische Mission im Tschad EMT

Zusammenfassung des Workshops (PDF)

Beschreibung

Scheint die Sonne über dem Tschad an mehr als 300 Tagen im Jahr vergeblich? Das Projekt PROMOSOL ermöglicht es der Bevölkerung, mit Sonnenenergie zu kochen, Lebensmittel zu konservieren und Strom zu erzeugen. Erfahren Sie mehr über diese Initiative, deren Potential und Herausforderungen!

Referentin und Referent
Irène und Andreas Zurbrügg lebten während knapp zehn Jahren im Tschad. Während 5 Jahren beteiligten sie sich am Aufbau des Zentrums zur Förderung von Solarenergie PROMOSOL in der Hauptstadt N’Djamena. Sie sind begeisterte Sonnenofenbauer und -benützer und verfügen über einen breiten Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet.

#2 - Suffizienz: wie man Lust auf weniger bekommt

Daniel Heusser, WWF Schweiz

>> Zusammenfassung des Workshops (PDF)

Beschreibung

Was bedeutet Suffizienz? Ist «weniger ist mehr» nur ein oberflächiger Spruch für Zyniker oder etwas, dass tatsächlich zu mehr Lebensqualität führt? Wir blicken in diesem Workshop auf die Gesellschaft als Ganzes. Wo stecken wir in Sackgassen? Welche alternativen Modelle funktionieren anderswo auf der Welt? Was müsste passieren, damit wir aus solchen Sackgassen rausfinden? Wir werden gemeinsam diese Fragen beantworten und dabei Modelle entdecken, die Lust auf weniger machen.

Referent:
Daniel Heusser arbeitet seit 18 Jahren beim WWF und ist verantwortlich für die Umsetzung des Energie- & Klimaprogramms auf kantonaler Ebene. Seit seinem Studium in Biologie und Umweltpsychologie entwickelt er Strategien, um die Mechanismen unserer Konsumgesellschaft zu durchbrechen und nachhaltige Wege aufzuzeigen.

#3 - Faire und umweltgerechte Events – einfach organisiert

Werner & Cornelia Hässig, AKU

>> Zusammenfassung des Workshops (PDF)

Beschreibung
Die AKU hat den einfach nutzbaren Leitfaden mit Checklisten „Richtlinien für eine nachhaltige Event-Planung“ neu aufgelegt. In diesem Workshop lernst Du den Leitfaden inhaltlich kennen und die praktische Anwendung wird erläutert. In einer kleinen Übung kannst Du selber ein Veranstaltung entsprechend bearbeiten.Der Leitfaden eignet sich für Gemeindeanlässe mit weniger als 100 Leute, wie auch für nationale Grossevents.

Referent und Referentin
Werner und Cornelia Hässig-Rubli setzen sich seit vielen Jahren für mehr Ökologie in den christlichen Gemeinden ein. Sie haben selber bereits einige Erfahrungen im organisieren und durchführen von Events nach fairen und ökologischen Kriterien gewonnen. Sie verstehen es praxisnah das notwendige Wissen zu vermitteln.

#4 - Was macht ein gutes CO2-Kompensationsprojekt aus?

André Galli, Grüner Fisch 

Zusammenfassung des Workshops (PDF)

Beschreibung

Die internationale Organisation climatestewards hat soeben eine neue Methode zur Bewertung von CO2-Kompensationsprojekten in Entwicklungsländern und ein Gütesiegel für CO2-Kompensationsprojekte ausgearbeitet. Wir zeigen eine konkrete Anwendung, indem wir ein bestehendes Hilfsprojekt (raucharme Öfen im Nepal) unter die Lupe nehmen. Zudem geben wir ein paar grundsätzliche Infos über den Sinn von CO2-Projekten.

Referent
Dr. André Galli arbeitet als Weltraum- und Atmosphärenphysiker an der Universität Bern. Vor zehn Jahren hat er den christlichen Umweltverein "Grüner Fisch" mitgegründet und ist zur Zeit dessen Präsident.

#5 - Gott, bist du noch unter uns?

Christa Bauer, Tearfund Schweiz

Beschreibung

Unsere Welt leidet. Globale Ungerechtigkeiten, Klimakatastrophen… schwierige Zeiten sind auch Teil unseres Lebens. Wo ist Gott im persönlichen Leiden jedes Einzelnen zu finden? Auf eine persönliche Art versucht Christa Bauer darauf eine Antwort zu geben. Sie erläutert, welche Hoffnung wir in Gott finden können und auf welchen Weg Er uns mitnehmen möchte.

Referentin
Christa Bauer ist verheiratet, Stiefmami von zwei erwachsenen Söhnen, wie auch einer Adoptivtochter mit 2 Kindern. Sie ist eine begabte Referentin, der es gelingt ihr Referate lebendig, persönlich, humorvoll und mit Tiefgang zu gestalten. Im Rahmen von TearFund* Schweiz engagiert sie sich für benachteiligte Familien in Ländern des Südens, hält Vorträge und Predigten.

#6 - Umweltschutz für Umweltmuffel

Dominic Roser, Uni Fribourg / ChristNet

>> Zusammenfassung des Workshops (PDF)

Beschreibung

Bäume umarmen ist nicht so dein Ding? Und Eisbären bringen dein Herz nicht zum Schmelzen? Wir diskutieren, warum auch weniger naturverbundene Menschen die Umwelt schützen sollen – und warum sie manchmal sogar besonders gut darin sind.


Referent
Dr. Dominic Roser ist Vater eines Sohnes und arbeitet als Dozent und Forscher an der Universität Fribourg. Seine Schwerpunkte sind die Umwelt- und Wirtschaftsethik. Er ist bei ChristNet aktiv und koordiniert die Bewegung “Effective Altruism for Christians".

Workshop-Session 2 (15.15h-16.15h)

#7 - Klimawandel: Wie Boliviens Bauern den dramatischen Folgen begegnen

Emile Stricker, World Vision Schweiz

Beschreibung

Für die Bauern im bolivianischen Andenhochland ist der Klimawandel Realität: Regen, Hagel und Trockenheit wechseln sich ab und gefährden die Ernten. Wie schaffen sie es, ihre Familien zu ernähren und ihre Existenzgrundlage zu sichern? Welche Methoden greifen, um dem kargen Boden auf über 3500 m Höhe trotzdem eine gute Ernte abzuringen? Einblicke in kreative Lösungsstrategien.

Referent
Emile Stricker
(61) ist beim Kinderhilfswerk World Vision Schweiz seit 2013 verantwortlich für die Entwicklungsprogramme in Lateinamerika. Zuvor sammelte der “Master in Nonprofit-Management” während rund 30 Jahren in verschiedenen Funktionen Erfahrungen in der Entwicklungszusammenarbeit. Emile schreibt ab und zu für verschiedene Medien.

#8 - Die Enzyklika Laudato Si' – ein Aufruf zu Klimagerechtigkeit

Daniel Wiederkehr, Fastenopfer

Zusammenfassung des Workshops (PDF)

Beschreibung

Soziale Gerechtigkeit und die Sorge zur Natur sind untrennbar miteinander verbunden, so die Enzyklika Laudato Si' von Papst Franziskus. Lassen wir uns ermutigen von diesem dringlichen Aufruf zum "Sorge tragen" und zu einem Kurswechsel, von einer engagierten, wie auch hoffnungsvollen Perspektive.

Referent
Daniel Wiederkehr,
Jahrgang 1960, ist education officer und Transformationsexperte bei Fastenopfer. Er hat Theologie studiert und ist in praktischer Theologie promoviert. Seine Schwerpunktthemen sind Diakonie und katholische Soziallehre. Er ist Mitinitiant der Initiative championsofchange.ch und begleitet eine Gruppe von Jugendlichen an den Klimagipfel nach Katowice.

#9 - Zerowaste - Schritt für Schritt zu einem müllfrei[er]en Leben

Zippora Marti, BONBELLE

>> Zusammenfassung des Workshops (PDF)

Beschreibung

Wir zermüllen die Meere, die Luft und etwa auch unser Leben? Ich weiss, dass es auch anders geht und biete blutigen Anfängern sowie Fortgeschrittenen praktische und alltagsbezogene Tipps und viel viel Inspiration für ein ganzheitlich müllfrei[er]es Leben. Ich weiss, dass jede*r seinen Teil zu einer saubereren Welt beitragen kann! Für uns, unsere Kinder und die Welt, in der wir leben.

Referentin
Zippora Marti
(25, Luzern) liebt die Schönheit der Schöpfung und bewahrt sie mit aller Kraft. Seit dem Sommer 2015 sucht sie aktiv nach Lösungen für unsere ökosozialen Probleme, integriert ihre neuen Erkenntnisse in den Alltag und schreibt darüber auf ihrem Blog.

#10 - Stay or fly? Alternativen zu «ja / nein» entdecken

Wiebke Suter-Blume, Vorstand Tearfund Schweiz

Zusammenfassung des Workshops (PDF)

Beschreibung

Wer Klimagerechtigkeit will, muss das Thema Fliegen anschauen. Der Nachhaltigkeitscheck für berufliche Flugreisen zeigt, was weltweit tätige Unternehmen und NGOs tun können. Praxisbeispiele sind interessant und inspirieren auch zum selber Handeln.

Referent
Wiebke Suter-Blume ist im Vorstand von Tearfund, hat bei StopArmut das Projekt Stay or fly bis 2017 geleitet und arbeitet in einem Schweizer Grossunternehmen. Als Raumplanerin, Ökonomin und Hobby-Gärtnerin beschäftigen sie Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit im In- und Ausland seit jeher beruflich und privat.

 

 

#11 - Wenn jede Sekunde zählt - Nothilfe nach Naturkatastrophen

Noah Kaiser, Medair

Zusammenfassung des Workshops (PDF)

Beschreibung

Im Katastrophenfall ist das Nothilfeteam von Medair innerhalb von 24 Stunden im Krisengebiet, um betroffenen Menschen zu helfen. Doch wie laufen diese Einsätze ab und welche Herausforderungen müssen dafür überwunden werden?

Referent
Neben seiner Tätigkeit bei Medair, schliesst Noah Kaiser in diesem Jahr sein Masterstudium in ‚Weltgesellschaft und Weltpolitik‘ ab. Seit März 2017 arbeitet er bei der Schweizer Nothilfeorganisation in den Bereichen Kommunikation und Marketing.

#12 - Unser tägliches Fleisch gib uns heute!?

Christina Bachmann-Roth, Gaudis AG

Zusammenfassung des Workshops (PDF)

Beschreibung

Der Appetit auf Fleisch trägt stark zur Klimaerwärmung bei. Ist eine nachhaltige Fleischproduktion überhaupt möglich? Christina Bachmann-Roth ist überzeugt, dass dies geht und stellt ein Model anhand ihrer Firma vor.

Referent
Christina Bachmann-Roth ist Inhaberin und Geschäftsleiterin der Gaudis AG, einer Handelsplattform von landwirtschaftlichen Delikatessen aus lokalem Kreislauf. In diesem Zusammenhang hat sie sich intensiv mit Fleischkonsum auseinandergesetzt. Bachmann-Roth hat einen Master in Business Administration und ist Mutter von 3 Töchern.

Nach Oben

Zurück zur Konferenzseite