Fair Trade, was steht dahinter?

Fairer Handel will den internationalen Handel gerecht machen. Dazu braucht es zwei Dinge:
bessere Handelsbedingungen und mehr Rechte für benachteiligte Produzierende im Weltsüden und
Aufklärung im Weltnorden.
So sollen im Weltsüden Arbeits- und Lebensbedingungen möglich werden wie bei uns.
Fair gelabelte Ware ist das Druckmittel der Bewegung. Sie zeigt, ja es geht – Käufern und Käuferinnen ist ein gerechter Handel wichtig, also baut den Welthandel um.
Wenn Sie im Einkauf auf fair Gehandeltes achten, dann handeln Sie solidarisch und verleihen der Bewegung mehr Schwung. Denn beim Konsum ist immer noch der Kunde König.