Fairer Handel und Nachhaltigkeit

Fair Trade Standards umfassen Handels-, Arbeits- und ökologische Standards für die Handelskette vom Produzenten bis zum Importeur bzw. Händler im Abnehmerland. Zusätzliche Aufgaben der Fair-Trade-Akteure sind Empowerment der Produzenten(organisationen), Sensibilisierung der Konsumenten im Norden und Lobbyarbeit für eine gerechtere Weltwirtschaft.
Damit ist Fairer Handel ein konkreter Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung.
Der Schwerpunkt des Fairen Handels liegt im Bereich Wirtschaft und in der Nord-Süd-Gerechtigkeit. Dies hat Auswirkungen auch in die Bereiche Gesellschaft und Umwelt sowie die Gerechtigkeit zwischen den Generationen.