#zerohunger: StopArmut-Konferenz 2019

Samstag, 23. November 2019 in Aarau

Schon jetzt produzieren wir genug Nahrung, um 10 Milliarden Menschen zu ernähren, doch gibt es immer noch knapp eine Milliarde Menschen, die chronisch unterernährt sind. Die Nahrung ist erhältlich, eine gerechte Verteilung findet aber nicht statt, stattdessen geht etwa ein Drittel aller Nahrungsmittel, welche für die Menschen produziert werden, unterwegs verloren oder landet im Abfall. Die Auswirkungen dieser Verluste auf die Schöpfung sind real: Wasser, das für Nahrung, die nie gegessen wird, verschwendet wird, entspricht der Menge, die der Kontinent Afrika an Wasser braucht. Und die CO2-Emissionen entsprechen der gleichen Menge, wie wenn keine Autos mehr auf den Strassen dieser Welt fahren würden.

Am 23. November 2019 findet die nächste StopArmut-Konferenz an der Berufsschule in Aarau statt. Unter dem Titel #ZEROHUNGER -  Ernährungssicherheit und nachhaltige Landwirtschaft aus christlicher Perspektive wollen wir der Frage nachgehen, wie eine nachhaltige Landwirtschaft aussieht und ob Ernährungssicherheit hergestellt werden kann. Gemeinsam suchen wir nach Lösungen, die unseren Planeten nachhaltig ernähren.

Weitere Infos folgen bald!

Kontakt

Die Konferenz wird von StopArmut verantwortet. Wir sind Teil von Interaction, einer Arbeitsgruppe der Schweizerischen Evangelischen Allianz.

Trägerorganisationen

 
 

Stöbern Sie in den Referaten, Workshops und Fotos vorhergehender Konferenzen in unserem Archiv.